Aktuelles: Stadt Trossingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Trossinger Stadtverwaltung
Das Rathaus
Aktuelles

Hauptbereich

Sportstätten dürfen ab 02. Juni eingeschränkt wieder öffnen

Autor: Larissa Schuler (Hauptamt)
Artikel vom 25.05.2020

Vom 2. Juni an dürfen in Baden-Württemberg alle öffentlichen Sportstätten wieder ihre Türen öffnen. Das gilt auch für Fitnessstudios, Tanzschulen und ähnliche Einrichtungen. Die Vorschriften haben das Sozialministerium und das Kultusministerium in einer neuen Corona-Verordnung vom 22.05.2020 festgelegt und in einer Pressemitteilung vom 23.05.2020 bekanntgegeben.

Freiluftsportanlagen durften schon vom 11. Mai an wieder genutzt werden. Für öffentliche Sporthallen gilt nun, dass nur individuell oder in Gruppen von maximal zehn Personen trainiert werden darf. Dabei muss einer Person eine Fläche von 40 Quadratmetern zur Verfügung stehen. Diese Regelungen gelten analog auch für den Sport im Freien, somit gilt die aktuelle Vorgabe, dass maximal fünf Personen auf einer Fläche von 1.000 Quadratmetern im Freien trainieren dürfen, nur noch bis einschließlich 1. Juni.

Ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt. Dies betrifft naturgemäß besonders Sportarten wie Fußball, Handball oder Ringen.

Anderes gilt für das Training an einem Gerät oder auf einer Matte, bei dem der Standort beibehalten wird. In diesem Fall können auch größere Trainings- und Übungsgruppen gebildet werden, und die Flächenvorgabe reduziert sich auf mindestens zehn Quadratmeter pro Person.

Der Gebrauch eines Mund- und Nasenschutzes während des Sports ist nur dann nicht erforderlich, wenn während der Trainingseinheiten stets ein Abstand von mindestens 1,5 Metern gewährleistet ist. Auch sind benutzte Geräte nach jeder Benutzung sorgfältig zu reinigen oder zu desinfizieren.

Sportler müssen sich außerhalb der Sportstätte umziehen. Umkleideräume und Duschräume bleiben geschlossen. Kontakte außerhalb der Trainings- und Übungszeiten sind auf ein

Mindestmaß zu beschränken; Ansammlungen im Eingangsbereich sind untersagt; die Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen ist zu gewährleisten.

Damit im Falle einer Infektion die lokalen Behörden die Infektionsketten nachvollziehen können, haben das Sozial- und das Kultusministerium die Dokumentationspflicht in der gemeinsamen Verordnung noch einmal konkretisiert. So sind vom Leiter der Übungseinheit Name, Datum und Zeit des Besuchs sowie Telefonnummer oder Adresse zu erfassen. Diese Informationen sind für vier Wochen aufzubewahren.

Die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs ist vor Beginn unbedingt der Stadtverwaltung Trossingen anzuzeigen!

Das Naturbad Troase darf nach der aktuellsten Corona-VO bis auf weiteres noch nicht für den Publikumsverkehr öffnen.