Seite drucken
Stadt Trossingen (Druckversion)

Schulen der Stadt Trossingen

Das Schulwesen in Trossingen ist bis zum Gymnasium voll ausgebaut. Pro Schuljahr besuchen rund 2.200 Schülerinnen und Schüler aus Trossingen und den umliegenden Gemeinden die Trossinger Schulen.

Die Stadt Trossingen ist Schulträger der folgenden Schulen im Stadtteil Trossingen und im Stadtteil Schura:

Die Diakonische Jugendhilfe Tuttlingen e. V. (Mutpol) hat mit der Schule des Lebens eine Außenstelle in Trosssingen.

An der Grundschule Friedensschule ist eine Grundschulförderklasse eingerichtet, in der Kinder gefördert werden, die zwar schulpflichtig sind, aber für ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt wurden.

Eine Betreuung im Rahmen der Verlässlichen Grundschule kann in Trossingen angeboten werden, wenn mindestens fünf Kinder pro Schule die kostenpflichtige Betreuung in Anspruch nehmen (weitere Informationen siehe unten).

Schulbezirke in Trossingen

Einteilung des Stadtgebiets für den Besuch der Grundschule

In Trossingen mit Stadtteil Schura gibt es drei Grundschulen. Diesen Grundschulen waren bisher bestimmten Stadtgebieten (Straßen/Straßenzüge) als Schulbezirke zugeordnet.

Im Stadtteil Trossingen bildeten (grob) die folgenden Straßen die Grenze zwischen den Schulbezirken der Grundschule Friedensschule (nördliches Stadtgebiet) und der Grundschule Rosenschule (südliches Stadtgebiet):

Hürstenstraße - Tuninger Straße - Hauptstraße - Marktplatz - Im Tal

Die Kinder des Wohngebiets Gölten und des Stadtteils Schura sowie der Gemeinden Durchhausen und Gunningen besuchten die Kellenbachschule Schura.

Der Gemeinderat hat am 07.12.2015 beschlossen, die Schulbezirke neu zuzuschneiden und alle Schüler, die westlich der Ernst-Haller-Straße sowie südwestlich der Eisenbahnlinie wohnen, der Kellenbachschule in Schura zuzuweisen. Darüber hinaus wurde ein Teilbereich zwischen Bismarckstraße/Kaiserstraße/Rainstraße/Im Tal/Marktplatz von der Friedensschule auf die Rosenschule übertragen. Diese Regelungen galten für Schüler, die ab dem Schuljahr 2016/2017 neu eingeschult wurden oder neu zugezogen sind.

Durch die Einführung eines Ganztagsangebots an der Grundschule Rosenschule ab dem Schuljahr 2018/2019, das von allen Schulanfängern der Stadt einschließlich der Gemeinden Durchhausen und Gunningen wahrgenommen werden kann, war eine weitere Änderung der Schulbezirke notwendig.

Der Gemeinderat hat deshalb am 21.11.2017 beschlossen, die Schulbezirke der Stadt Trossingen zu einem Schulbezirk zusammen zu legen. Dennoch kann die Grundschule nicht frei gewählt werden. Zunächst gilt die bisherige Zuordnung zu den einzelnen Grundschulen. Sollten die Plätze an einer Schule nicht ausreichen, um alle Schüler aufzunehmen, werden die Plätze durch die Schulleitungen in Abstimmung mit der Stadt vergeben. Der Gemeinderat hat Kriterien festgelegt, die für die Vergabe der Plätze maßgebend sind.

Wenn Sie erfahren möchten, welche Grundschule grundsätzlich für Ihr Kind zuständig ist, rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail. Bitte geben Sie bei der Anfrage Ihre Trossinger Adresse mit Hausnummer an.

Schülerbeförderung, KidCard

Die Schülerbeförderung der auswärtigen Schüler zu den Trossinger Schulen wird im Rahmen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) durch den Landkreis Tuttlingen organisiert. Das Landratsamt setzt die notwendigen Fahrzeuge ein, erstellt die Fahrpläne und kassiert die Eigenanteile zur Schülerbeförderung. Grundlage für die Schülerbeförderung ist die Satzung des Landkreises Tuttlingen über die Erstattung der notwendigen Schülerbeförderungskosten.

Der Landkreis Tuttlingen hat als Fahrausweis für die Schüler die so genannte "KidCard" eingeführt. Bei der KidCard werden die Eigenanteile monatlich vom Girokonto der Eltern abgebucht.

Die KidCard kann nur über die Schulen beantragt werden. Auskünfte über die Beantragung der KidCard erteilen auch die Schulsekretariate.

Schülerzahlen im Schuljahr 2018/19 (Stand 17.10.2018)

  • Grundschule Friedensschule Trossingen: 304
  • Grundschulförderklasse an der Friedensschule: 13
  • Grundschule Rosenschule Trossingen: 250
  • Kellenbachschule Schura Grundschule: 192
  • Löhrschule Trossingen Werkrealschule: 252
  • Realschule Trossingen: 605
  • Gymnasium Trossingen: 550
  • Solwegschule Trossingen (SBBZ Lernen): 34

Schülerzahl insgesamt: 2.200

Schulferien mit beweglichen Ferientagen in Trossingen

Verlässliche Grundschule

Betreuung vor Unterrichtsbeginn und nach Unterrichtsende

Eine Betreuung im Rahmen der Verlässlichen Grundschule kann in Trossingen nur angeboten werden, wenn mindestens fünf Kinder pro Schule die Betreuung in Anspruch nehmen. Die Betreuung ist kostenpflichtig.

Die Kosten für die Betreuung betragen 40,00 € pro Monat und sind pro Schuljahr für 10 Monate zu bezahlen. Für Inhaber des städtischen Familienpasses reduziert sich der Monatsbeitrag auf 30,00 €. Die Betreuung erfolgt durch das Sozialwerk Trossingen.

Die Betreuung im Rahmen der Verlässlichen Grundschule wird derzeit an allen drei Grundschulen der Stadt Trossingen angeboten.

Nähere Informationen erhalten Sie direkt bei der Grundschule Friedensschule, Grundschule Rosenschule bzw. Kellenbachschule Schura.

Ferienbetreuung

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 gibt es in Trossingen ein Angebot zur Betreuung in den Schulferien. Die Betreuung dieser Kreativtage erfolgt durch das Sozialwerk Trossingen e. V.. Anmelden kann man sich bei der Volkshochschule Trossingen.

Mehr Infos sowie die Angebote finden Sie hier.

http://www.trossingen.de//de/leben-wohnen/schulen/?L=0